5 Dinge, die du über den Nike M2K Tekno wissen solltest

Der „Dad Shoes” Trend scheint noch lange nicht verschwinden zu wollen. Da ist es nicht wirklich verwunderlich, dass NIKE sich den andauernden Hype um klobige Sneaker Looks zunutze macht und einen chunky Sneaker nach dem anderen auf den Markt bringt.

Der wohl beliebteste darunter ist bisher der NIKE M2K Tekno, der mittlerweile in den verschiedensten Colorways erhältlich ist. Ein guter Grund, um mal einen genaueren Blick auf den M2K zu werfen und damit 5 Dinge, die ihr über den M2K Tekno wissen solltet, mit euch zu teilen.

1. Die Geburt des NIKE M2K Tekno

NIKE wollte nach dem Air Monarch mit einem ebenbürtigen Nachfolger mitziehen und entwarf ein Profil, das seinem Vorbild in Sachen Klobigkeit defintiv das Wasser reichen kann. Damit die neue NIKE Silhouette keine komplette Nachbildung wird, wurden ihm mehrere Streifen-Overlays verpasst, um damit der Form eine „neue Dimension” zu geben. Dazu kam nur noch ein neues Swoosh-Branding sowie eine dickere Zunge samt NikeLab-Logo – und der NIKE M2K Tekno erblickte das Licht der Welt.

2. For Boys too, but Girls before

Auch wenn für mich dieser Sneaker fast schon nach Unisex schreit, wurde er primär erst nur für uns Girls entworfen. Doch ein wenig ungerecht wäre es schon, wenn alle Dads, deren Füße nicht bei Größe 42,5 aufhören, keine Chance auf den M2K Tekno hätten. Allzu lange gedulden mussten die sich aber nicht, denn die Schuhe gab es nach kurzer Zeit auch in Männergrößen zu kaufen.

3. Kanye West-approved?

Der NIKE Treter ist inzwischen so beliebt, dass sogar Kanye West wünschte, er wäre von ihm entworfen worden. Zumindest twitterte er einen Screenshoot des Schuhs mit dem Kommentar „YEEZY 700 VIBES”. Obwohl eine gewisse Ähnlichkeit zu seinen Schuhen nicht zu bestreiten ist, wissen wir natürlich, dass diese Behauptung Quatsch ist. Wie auch immer dürfte dieser Tweet sicherlich für einen ordentlichen Verkaufsboost gesorgt haben.

4. M2K goes Runway

Man munkelt ebenfalls, dass der M2K Tekno seine große Bekanntheit Designer John Elliott zu verdanken hat. Seit Mr. Elliot ihn bei seiner Runway Show im Februar zeigte, rollte die Lawine des Dad Shoes endgültig auch auf NIKE und die Sneaker Community zu.

5. Upcoming

M2K-Fanatiker sollten diese News besonders freuen: Aktuell werden weitere Colorways released! Unter anderem eine Version mit auffällig reflektierendem, silbernen Obermaterial und einer marmorierten Außensohle. Auch hier lautet die Regel: Girls first – also haltet die Augen offen!