Lil Kim x Left Eye x Missy Elliott x Da Brat

Music Monday: Fünf 90s Hymnen, die wir fast vergessen hätten

Beep beep, who got the keys to the jeep? Neben Musikgrößen wie Missy Elliott gab es in den 90ern auch andere Ladies, die uns mit ihren teils gefühlvollen, aber auch coolen Sounds verzaubert haben. Zu lange her? Kein Problem! Lasst euch die Haare flechten und setzt die Sonnenbrillen auf, denn hier kommt unser kleiner Throwback … 🎶

Da Brat – Give It 2 You

Die Tomboy Ästhetik ist ein neues Phänomen in der Mode? Absoluter Quatsch! In den 80 und 90ern gab es zahlreiche, ähnliche Stylings. Besonders gefällt uns der Look von Da Brat aus dem Musikvideo zu „Give It 2 You“. Oversized Baggy-Jeans, Rollkragen unter Daddy-Pullover, eine dicke Kette und die obligatorischen Timberlands. Damit wäre man auch heute noch eine absolute Boss-Lady auf der Straße! Wem das Ganze zu boyish ist, kann sich dennoch über die Wiederentdeckung dieses Klassikers freuen. Ausschau halten! Wir haben einige, bekannte Cameos in den Visuals entdeckt.

Jade – Don’t Walk Away 

Die US-amerikanische Girlgroup Jade veröffentlichte 1992 einen absoluten Radiohit, der den Motown-Sound mit RnB und Dancefloor-Vibes vereinte. Wir folgen den drei Sängerinnen durch ihre Hood, wärend sie lässig in cropped Shirts und Holzfällerhemden ihre Choreo tanzen. Im Song besingt das Trio einen Boy, der auf sie warten soll: „I got all this love, waiting just for you. I just got to know, that your love is true. Don’t walk away boy. My love won’t hurt you“. „Don’t Walk Away“, steht bis heute auf Platz 52 der Billboard Top 100 Greatest Girl Group Songs Of All Time. Zurecht, wie wir finden.

Ja Rule Feat Ashanti – Always On Time

Okay, zugegeben. Diesen Track haben wir zwar nicht vergessen, aber er jagt uns jedes Mal dieses wohlige, nostalgische Gefühl durch den Körper. Ashanti, sowieso Garantin für Hits, tat sich des Öfteren mit ihrem Kollegen mit der Reibeisenstimme, aka Ja Rule, zusammen. Diese Kollaborationen sind allesamt Favoriten der Redaktion, doch „Always On Time“ bleibt ein ganz besonderer Ohrwurm. Ansehnlicher Hingucker des Videos: Das fancy 90’s Interior-Design der Villa.

MC Lyte feat. Xscape – Keep On, Keepin‘ On

Was macht einen wirklich guten, klassischen Hit der 90s aus? Zunächst wäre da einmal ein prägnanter Beat, ein Rap-Part über den/die Angebetete/n und eine Hook, die sich für immer in unser Gehirn einpflanzt. „Keep On, Keepin On“ vereint all diese Elemente mit Bravour und ist deswegen ein unentwegter Begleiter von damals. Nebenbei gilt es zu erwähnen, dass es etliche, extrem talentierte Female MC’s gab, die wir heutzutage wieder vergessen haben. Dazu gehören auch MC Lyte und Bahamadia. Viel Spaß beim Wiederentdecken!

702 – Where My Girls At

Die drei Afro-Amerikanerinnen Kameelah Williams, Irish Grinstead und LeMisha Grinstead feierten große Erfolge als 702, in den Jahren 1999 bis 2003. Der Bandname bezieht sich übrigens auf die Vorwahl ihrer Heimatstadt Las Vegas. Auch Missy Elliott bekannte sich als großer Fan des Trios. Das führte dazu, dass sie maßgeblich an der Produktion des Longplayers „No Doubt“ beteiligt war. Checkt unbedingt die Lackoutfits der Girls aus! Die kitschigen, futuristischen und für diese Zeit typischen Settings, sind zusätzliches Entertainment pur.

ONYGO Girl Greta

Greta

Es ist sicher kein Zufall, dass die Tastatur beim Tippen des Namens Greta nahezu immer das Wort »Great« ausspuckt – denn genau das ist sie, unsere Great Greta aus Aachen. Die Musikjournalistin, Bookerin und Event-Expertin treibt sich gerne im ...


Mehr zu Greta
Facebook // Instagram // Soundcloud //